SC Eilbek - Newsartikel drucken


Autor: Christoph Wolschon
Datum: 09.09.2019


SCE - HT 16 Hamburg 21:28

Nach harter und langer Vorbereitung und etlichen Trainingsspielen im Gepäck startete die Saison für unseren gelliebten SCE am Samstag gegen den HT 16. Über Sommer erlebten wir eine ungewollte Verjüngungskur, nichtsdestotrotz wollten wir eine gute Runde spielen und konnten mal wieder einige neue Gesichter dazu gewinnen. Der Saisonstart wurde ohne Volker, Christoph, Adler und Fabi 3, dafür mit Lukas, Ronald und Peter im Tor angegangen. Den Gegner kennen wir schon gut aus den Jahren zuvor. Somit war es angerichtet.

Der Beginn war eher schleppend, aber über ein 2:5 stand es 6:9 nach einer Viertelstunde. Auf Tuchfühlung, wie man so schön sagt. 4 Gegentore in Folge ließ es dann doch noch deutlich werden vor der Pause. Das 8:14 nach 30 Minuten war zwar kein gutes, aber kein unüberbrückbares Ergebnis.

Sollte sich jetzt die kräftezehrende Vorbereitung bezahlt machen? Wir wollten den Hebel umlegen und zumindest wieder so verkürzen, dass die Gäste ins Grübeln kommen.

Das gelang nur bruchstückhaft. Eine schläfrige Anfangsphase nach Wiederanpfiff machte unser Vorhaben schnell zunichte. Nach 6 Minuten flackerte ein 9:18 auf der Anzeigetafel. Spätestens jetzt ging es nur noch um Schadensbegrenzung.  Zwischenzeitlich sah es mit -10 Toren recht düster aus, doch die Moral stimmte und zum Abpfiff stand es „nur noch“ 21:28.

Den Saisonstart haben wir uns definitiv anders vorgestellt, doch nun heißt es Mund abputzen und auf das nächste Spiel vorbereiten. Das findet statt am Mittwoch, den 18.09. zur besten Primetime um 20:15 unter dem Motto „auswärts daheim“ am Steinhauerdamm. Das darf sich keiner entgehen lassen.

PS: Wie viele Phrasen hast du gezählt, Coach?

Spielfilm 1:3 (6.), 6:10 (16.), 8:14 (HZ), 11:19 (40.), 14:23 (48.), 18:27 (58.), 21:28 (60.)

Nur der SCE!